Feuerwehr - Jahreshauptversammlung 2024

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Der Versammlungsleiter Gerd Kreißl läutete in gewohnter Art und Weise den Jahresrückblick der aktiven Feuerwehr ein und begrüßte den Bürgermeister Ralf Kretzschmann mit seinen Gemeindevertretern Thomas Dietrich und Tobias Wendt. Gekommen waren auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Jens Zeidler und der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Kamerad Tümpner, sowie die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr, sowie der Ortsfeuerwehr Muldenberg.

Als Ehrengäste wurde eine große Delegation der Feuerwehr Grünbach in Oberösterreich unter der Führung des neuen Kommandanten Nico Seidl begrüßt.
Grußworte kamen auch aus Österreich. Erstmals trug dieser der neue Chef der Wehr Nico Seidl vor, der sich das Kommen nach Deutschland nicht nehmen lassen hat.

29 Kameraden der aktiven Feuerwehr Grünbach und vier Kameraden der Altersabteilung nahmen an der Versammlung teil. In einem informativen Bericht lies unser Wehrleiter Michael Breitfeld die im letzten Jahr geleistete Arbeit an uns vorüberziehen. So wurden 911 Ausbildungsstunden am Standort und bei der Kreisausbildung geleistet. In 29 Einsätzen wurden die Kameraden in 477 Stunden gefordert. Mit 31 aktiven Mitgliedern konnte der Personalbestand gehalten werden. Trotzdem sollte die Gewinnung neuer Kameraden nicht nur eine Aufgabe der Feuerwehr, sondern auch des künftigen Gemeinderats sein.

Nils Golla gab einen kurzweiligen Einblick in die Arbeit der Jugendfeuerwehr im letzten Jahr. Auf die 23 Mitglieder kann die Jugendfeuerwehr stolz sein. So wurde beim Kreiswettkampf im Juni letzten Jahres von unseren Mannschaften ein zweiter und ein sechster Platz errungen.
In seinem Grußwort bedankte sich unser Bürgermeister für die geleistet Arbeit und sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Gemeindeverwaltung zu. In kurzen Beiträgen überbrachten Jens Zeidler und Uwe Tümpner die Grüße des Kreisbrandmeisters und der Kreisfeuerwehrverbands. Nils Golla lobte die kameradschaftliche Zusammenarbeit der Feuerwehren Grünbach und Muldenberg. Nico Seidel aus Österreich gab einen interessanten Einblick in die Arbeit seiner Freiwilligen Feuerwehr in der Alpenrepublik.

Im Anschluss wurden viele Ehrungen durch Wehrleitung, Bürgermeister und Kreisfeuerwehrverband ausgesprochen. Im Einzelnen konnten sich folgende Kameradinnen und Kameraden freuen:

  • Der Alterskamerad Karl-Heinz Ficker erhielt vom Kreisfeuerwehrverband das Ehrenabzeichen für 40 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft in Gold
  • Ronny Pommer wurde vom Land Sachsen mit der Ehrenabzeichen für 25 Jahre Feuerwehr in Silber geehrt und durfte gleichzeitig auch die Waldbrandmedaille des Landes Sachsen für seinen Einsatz in der sächsischen Schweiz entgegen nehmen
  • Über schwerere Last auf den Schulter (Durch „Lametta und Sterne“) können sich Tom Kaiser als Feuerwehrmann, Max Hums und Silvio Blank als Oberfeuerwehrmänner und Lydia Buchheim und Marvin Krauß als Hauptfeuerwehrfrau und Hauptfeuerwehrmann freuen!
  • Ernannt wurde Max Hums zum neue Atemschutzgeräteträger, Silvio Blank und Max Hums zum Truppführer und Lydia Buchheim zum weiteren Sicherheitsbeauftragten unserer Feuerwehr

Leider waren erneute Aufnahmen in die Feuerwehr Fehlanzeige. Das Ehrenamt tut sich schwer bei den jungen Menschen und jungen Familien in Grünbach!

Nun galt es mit einem Schlußwort von Gerd Kreißl den gemütlichen Teil mit einem kalten und warmen Buffett einzuläuten. Wie die Bilder zeigen, konnten sich alle auf einen leckeren Abendschmaus freuen. Das Bier sponsorte unser Vereinsmitglied Bernd Jakob. Vielen Dank dafür!

Ein schöner Abend für alle! Danke an alle, die den Nachmittag zum einem gelungenen Jahresrückblick machten!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.