Hauptlöschmeister Klaus Köerner erhält Ehrung

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

In Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung unserer Gemeinde erhält uns Kamerad Klaus Körner aus den Händen unseres Kreisbrandmeisters Gerd Pürzel, dem Bürgermeister und dem Gemeindewehrleiter das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Sachsen in Silber. Dahinter steht eine 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der sächsischen Feuerwehr. Doch einfach nur Mitglied war unser Klaus Körner von Anfang an nicht! Klaus Körner zählte mit seinen 41 Jahre beim damaligen Eintritt in unsere Wehr eher als Späteinsteiger. Annimiert durch die immer enger werdenden Verknüpfungen des DRK-Ortsverbandes, deren Mitglied er seit der Gründung war, wollte er sich noch mehr als helfende Hand der Grünbacher Bevölkerung einbringen und stellt den Antrag bei der Feuerwehr. Ein Glücksgriff für uns, denn schon bald war ihm die Mitgliedschaft nicht genug - er übernahm Führungsfunktionen in der Wehrleitung und in der Gemeindewehrleitung.

Er etablierte die Arbeit des Gerätewartes in einer Doppelfunktion mit einem Atemschutzgerätewart und führte diese Arbeit zur Perfektion in unserer Wehr. Klaus war sehr genau und fordernd. Insbesondere was die Funktion der Atemschutztechnik betraf, kannte er kein Bardon! Heute machen zwei Kameraden diesen komplexen Job!

Nach dem Rücktritt aus der Wehrleitung setzte er sich nicht zur Ruhe. Nahtlos wechselte er in die Führungsetage des Feuerwehrvereins und übt dort die Funktion des Schriftführers und Pressesprecher aus. Ein wirkliches Juwel für uns! Herzlichen Glückwunsch!!

Bildhinweis: Nur für das Einzelbild von Kamerad Körner wurde die Maske kurz abgesetzt!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.