Abnahme Fassade Feuerwehrhaus

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Ein Beispiel konsequenter Werterhaltung hat mit dem Kirmes-Montag 2019 seinen Abschluss gefunden. Die bröcklige und rissbehaftete Fassade des 1995 errichteten Feuerwehrhauses hat einen neuen flächenstabilisierten Putz erhalten.
Seit 2014 wird dieses Vorhaben bereits immer wieder in die Zukunft verschoben. Entweder standen finanzielle Gründe im Weg, oder in der Verwaltung wurden vergaberechtliche Probleme gesehen.

Nun ist alles gut gelaufen. Durch den zuständigen Planer wurde ein Sanierungskonzept erstellt und die Kameraden konnten aus mehreren Farb- und Gestaltungsentwürfen in Form von Computeranimationen ihren eigenen Farvoriten auswählen. Dieser wurde im Gemeinderat vorgestellt und erhielt mehrheitlich die Zustimmung.

Im Mai 2018 wurde dann im Rahmen eines freihändigen Vergabeverfahrens nach einer Fachfirma gesucht. 6 Firmen wurden zur Angebotsvorlage gebeten. Nur 4 Unternehmen baten um die Zusendung der Leistungsbeschreibung, am Ende gaben aber nur 2 Firmen ein Angebot ab.

Den Zuschlag erhielt am 21. August 2018 die Firma "Henry Kunz GmbH - Baupraktiker" aus Klingenthal. Einen schönen Nebeneffekt hatte das Ganze- Die Familie Kunz lebt sogar in Grünbach.

Leider war aber dann, aus personellen Gründen, ein Baubeginn für 2018 nicht mehr möglich. Nach dem Winter sollte es dann aber ohne Mehrkosten losgehen. Mitte April war es dann soweit! Die Gerüste standen zum Baubeginn!

Zunächst waren aber auch die Kameraden gefordert. Sie führten die Demontagearbeiten und die gesamte Rohinstallation der neuen Elektroverkabelung durch. Denn es wurden zusätzliche Parkplatzleuchten und eine Fremdeinspeisung für die Notstromversorgung des Feuerwehrhauses errichtet!

Die rissbehaftete Fassade wurde vollständig gereinigt und mit einer neuen Gewebearmierung flächenstabilisierend gespachtelt. Gleiches geschah mit den abgeplatzten Sockelflächen. Natürlich wurde loser Putz abgeschlagen und wieder saniert. Die angegriffenen Dachuntersichten wurden durch einen neuen mehrlagigen Holzschutzanstrich in Weiß gestrichen.

Während die Hauptfassade einen organischen grau-eingefärbten Oberputz in 3mm erhalten hat, wurden die Sockelflächen glatt geputzt und mit Sockelfarbe beschichtet.

Nun ist das Bauvorhaben abgeschlossen. Die Fassade strahlt in einem wunderschönen Grauton mit weißen Putzfaschen, einer neuen 3-dimensionalen Beschriftung und einem beleuchteten Feuerwehrwappen, welches in seiner Art einzigartig ist!

Wir können uns nur bei allen Beteiligten für das Geleistete bedanken! w.z.B.

1. Bei der Gemeinde Grünbach für den festen Willen, auch unser Gebäude werterhaltend zu sanieren!
2. Bei der Firma Henry Kunz GmbH - Baupraktiker aus Klingenthal für die tolle Zusammenarbeit! Herr Kunz war immer für jedes Problem ansprechbar
und hat die Wünsche der Kameraden stets berücksichtigt und umgesetzt. Nicht alles erschien auf den Rechnungen und wurde somit
kostenfrei geleistet!
3. Bei den Feuerwehrkameraden für ihre vielen Stunden an Eigenleistung zur Elektroverkabelung in und um das Feuerwehrhaus.
4. Bei der Firma Schilder-Seidel, insbesondere Herrn Espig, für den tollen beleuchteten Wappenentwurf.
5. Beim Planungsbüro Fugmann-Architekten GmbH, welche immer im Interesse des AG gearbeitet hatte und stets ansprechbar war!

Viele Bürger freuen sich über das neue Erscheinungsbild, wenn gleich nicht alle mit der Farbe zufrieden sind, aber das ist nun mal Geschmackssache.

Zurück

Einen Kommentar schreiben