DAS HLF ist zu Hause angekommen!

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Endlich ist er zu Haus - unser neuer HLF 20 ! Die Nummernschilder haben ihr Fahrzeug gefunden. Eine fast 1 1/2-jährige Entwicklungszeit nimmt ihr erfolgreiches Ende. Fast die gesamte HLF-Gruppe, das Team, welches sich von Beginn an um die Beschaffung gekümmert hat, war an Bord des Sprinter, welcher am 30.06.2016 die historische Fahrt nach Luckenwalde zu Rosenbauer Deutschland antrat. Und.. was ganz toll war! Unser Bürgermeister Ralf Kretzschmann war mit an Bord! Am Sitz von Rosenbauer glänzten dann die Augen aller und leuchteten sinnbildlich die Empfangshalle aus.

Im Gepäck waren mittlerweile mehr als 3 große DIN A4-Ordner, welche den umfangreichen Weg vom ersten Gedanken zum HLF im Februar 2015 bis zur aktuellen Auslieferung schriftlich dokumentieren. Ein von Rosenbauer eng gesteckter Zeitplan wurde perfekt eingehalten, so daß am Donnerstag Abend jeder die notwendige Ruhe für das auf Einladung von Rosenbauer organisierte Abendessen fand. Auch der darauffolgende Freitag Vormittag wurde von allen genutzt, von den Spezialisten Rosenbauers jeden Hinweis, jeden Tip und Ratschlag förmlich in sich aufzusaugen um dann zu Hause den Kameraden schnell den Umgang mit den Hightec-Löschfahrzeug zu erklären.

Inhalt des Übergabemarathons waren folgende Schwerpunkte:

1. Kontrolle Fahrzeugfertigstellung
2. Kontrolle der Beladung
3. Abgleich der Rechnungskomponenten
4. Theoretische Erläuterung der Fahrzeutechnik
5. Einarbeitung in die Praktische Handhabung der Einsatztechnik des Fahrzeuges
6. Befüllung aller Betriebsstände
7. Funktionsprobe alle Geräte, der Pumpe und der Spezialtechnik

Was von Gebietsverkaufsleiter Rainer Worm geschäftlich vorbereitet wurde und von Vertriebsreferent Torsten Willumeit mit wachsamen Kostenblick bis zum Abschluß der Bauphase begleitet wurde, haben die Jungs im Team von Maik Pusch perfekt im Fahrzeug umgesetzt. Diese Fahrzeug gibt es so nicht noch einmal weltweit, daß behaupten wir einfach - so speziell hat es unser Wehrleiter Michael Breitfeld mit seinem Team geplant und bis zur Übergabe umgesetzt.

Alles ist neu, kaum etwas ist so wie auf dem alten Fahrzeug. Und damit wir zumindest die ersten Schritte im Umgang verstehen konnten, gab es da noch Florian Drillisch, der uns als Verantwortlicher in der Fahrzeugübergabe von Rosenbauer in seiner ruhigen Art perfekt auf unser Fahrzeug einstellte!

DANKE! Euch allen!

Nach 3 Staus und mehr als 7 Stunden Fahrzeit kamen wir in Grünbach an und mehr als 35 neugierige Kameraden und deren Partner warteten schon gespannt auf das "GEILE TEIL" in ROT! Das Fahrzeug selbst wird am 07. August der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Dann fallen die Hüllen!

Nun heisst es trainieren! 4 Wochen im 2 Tagerythmus. Aber nur so werden wir schnell das beherrschen lernen, auf welches wir über ein Jahr hingearbeitet haben. UNSER Traum in ROT!

Danke aber vor allem an unsere Gemeinderäte, die diese Investition in die Sicherheit von Grünbach überhaupt erst möglich machten!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?