Dialog-Forum Feuerwehr seit über 10 Jahren

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Der sächsische Staatsminister Armin Schuster hat es sich nicht nehmen lassen, nach 2022 auch in diesem Jahr den vogtländischen Feuerwehrleuten zu Themen des Brand- und Katastrophenschutzes Rede und Antwort zu stehen.
Im Präsidium der Talk-Runde nahmen aber noch einige weitere Führungskräfte und Entscheidungsträger unseres Brandschutz- und Katastrophenschutzsystems teil.
So hat unser Landesbranddirektor des Freistaates Dr.-Ing. Dirk Schneider als Chef der Landesfeuerwehrschule den Weg ins Vogtland ebenso genommen, wie unser stellvertretende Landesfeuerwehrverbandschef Gunnar Uhlmann und der Landrat des Vogtlandkreises Thomas Hennig.
Gastgeber war der Kreisfeuerwehrverband unter der Leitung von Andreas Schubert mit seiner Geschäftsstelle, welcher die Veranstaltung im modernen Feuerwehrhaus der Stadt Markneukirchen durchführen durfte!

Staatsminister Armin Schuster, welcher auf Einladung des Landtagsabgeordneten Sören Voigt im Vogtland noch weitere Termine wahrnahm, musste sich den kritischen Fragen der über 50 anwesenden Gemeindewehrleitern stellen. Im Schwerpunkt handelte es sich um die Fragen nach der Finanzierbarkeit der sächsischen Feuerwehren, der Verbesserung des Ausbildungsangebotes für die Feuerwehr-Weiterbildung und zu Lösungsansätzen für die Stärkung des Ehrenamtes. Auch die Bedeutung des Zivil- und Katastrophenschutzes nahm in der Diskussionsrunde eine immer zunehmendere Bedeutung ein.
Zu allen konnte Herr Minister Schuster und die weiteren Anwesende Repräsentanten im Talk-Präsidium fachkompetente Antworten geben. Nicht alle werden aber kurzfristig lösbar sein. Und trotzdem fühlten sich die Feuerwehrleute an diesem Abend sehr ernst genommen.

Von unserer Feuerwehr nahm nicht nur der Gemeindewehrleiter Michael Breitfeld teil. Die Moderation des Dialoges mit dem Staatsminister übernahm für den Kreisfeuerwehrverband wie schon in den letzten Jahren der ehemalige Grünbacher Wehrleiter Thomas Geigenmüller.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.