Feuerwehr - Jahreshauptversammlung 2023

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Der Versammlungsleiter Gerd Kreißl läutete den Jahresrückblick, wie immer pünktlich ein. Und begann gleich mit einer historischen Meldung. Es waren wirklich alle aktiven Mitglieder der Feuerwehr an diesem Samstagnachmittag auch anwesend! Das gab es noch nie!

Unter den Augen der Gäste aus Kommunalverwaltung und Kreisfeuerwehrverband bilanziert Gemeindewehrleiter Michael Breitfeld ein interessantes Ausbildungs- und Einsatzjahr. Und dass, obwohl die Corona-Pandemie in den ersten Monaten allen noch sehr zusetzte.

Das hatte sich wohl auch ein wenig auf die verbesserungswürdige Dienstbeteiligung ausgewirkt. Den mit nur noch 54,5% ist viel Luft nach oben. Und doch braucht sich niemand der Kameradinnen und Kameraden für das Jahr Schämen! 911 Stunden Ausbildung und 267 Einsatzstunden standen für 2022 zu Buche. Die Feuerwehr zeigte sich einsatzbereit und das - über alle 19 Einsätze im Jahr hinweg und sorgte dort für viel Lob auch in den sozialen Medien. Das wiederum machte natürlich alle stolz.

Stolz äußerte sich der Feuerwehrchef auch über die vielen Spender der Feuerwehr, welche am Jahresende für ein Ergebnis von über 2.000 € sorgten.

Mit der aktuellen Mitgliederstärke zeigte sich die Wehrleitung nicht zufrieden. Die 31 aktiven Kameradinnen und Kameraden sind einfach zu wenig um über das Jahr hinweg eine solide Einsatzstärke auf die Fahrzeuge zu bringen. Doch wie soll man all das verbessern wenn viele jungen Frauen und Männer im Ort einfach nur an sich und ihre Familien denken und nicht an die Allgemeinheit, die im Notfall diese Kraft benötigt!

Zum Glück konnten die Austritte mit Eintritten in die Wehr kompensiert werden. Ausgetreten sind aber keine Alterskameraden, sondern wieder jünger Semester! Das Durchschnittsalter liegt aktuell bei 39 Jahre.

Die Feuerwehr wird vom Bürgermeister und den Gemeinderäten hervorragend unterstützt! Das zeigten auch die aktuellen Investitionen in neue Schutzkleidung! Die Einsatzkräfte in Muldenberg und Grünbach erhalten komplett neue Einsatzbekleidung mit Jacken und Hosen inklusive eines Rettungssystems und das für über 75.000 €! Trotz der tollen Förderunterstützung bleibt ein enormer Eigenanteil, den die Gemeinde gern trägt, so Bürgermeister Kretzschman in seinem Grußworten an die Kameraden!

Nils Golla als Referent der Jugendfeuerwehr zeigte sich stolz über die fast 20 Jugendfeuerwehrmitglieder die aktuell ihre Freizeit in der Feuerwehr verbringen. Aber er erinnert auch an die räumlichen Sorgen der Unterbringung, den Platz und Sanitärräume im Feuerwehrhaus, was einfach aus allen Nähten platzt.

Tiemo Pöhler hat als neuer Vereinsvorsitzende des Feuerwehrvereins seine Unterstützung der Feuerwehr zugesichert! Nur gemeinsam können wir Einsatzdienst und Festlichkeiten im Ort stemmen. Da waren sich dann alle auch einig!

Grußworte kamen auch aus Österreich. Dietmar Preinfalk bilanzierte das Einsatzjahr 2022 aus österreichischer Sicht. Immer wieder bemerkenswert, welch hohen finanziellen Eigenverantwortung die Kameraden in ihrem Ehrenamt im Nachbarland leisten müssen.

Im Anschluß wurden viele Ehrungen durch Wehrleitung, Bürgermeister und Kreisfeuerwehrverband ausgesprochen. Im Einzelnen konnten sich folgende Kameradinnen und Kameraden freuen:

  • 3 Aufnahmen in die aktive Feuerwehr mit Nele Krauß, Oskar Wendt und Seline Rosenbaum
  • Sicherheitsbeauftragte wurden Alicja Lorenz und Michael Luderer
  • Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde Jonas Kreißl
  • Die Ehrenmedaille in Bronze für 10 Jahre Feuerwehrdienst erhielt Alicja Lorenz
  • Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre dürfen nun Tiemo Pöhler, Silvio Rosenbaum, Jan Hartmann und Benny Klein tragen
  • Der Landesfeuerwehrverband ehrte den Kamerad Fülöp Marosi für seine 40-jährige Mitgliedschaft und Kamerad Thomas Rosenbaum für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr! Ein stolzes Jubiläum für den ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde Grünbach!
  • Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiver Dienst erhielt Thomas Geigenmüller

Nun galt es mit einem Schlußwort von Gerd Kreißl den gemütlichen Teil mit einem warmen Buffett einzuläuten. Ein schöner Abend für alle! Danke den Organisatoren!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.