Feuerwehr-Steckkreuz in Gold für Grünbacher Wehrleiter

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Sachgebietsleiter Ingo Glass und Landtagsabgeordneter Sören Voigt, sowie Bürgermeister Ralf Kretzschmann mit seiner Wehrleitung ehren den Grünbacher Feuerwehrkamerad stellvertretend für den Innenminister Markus Ulbich mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in GOLD. Es ist die höchste Auszeichnung die einem Feuerwehrkamerad zu Teil werden kann.

Landtagsabgeordneter Sören Voigt sagt im Anschluß "Wem, wenn nicht Ihn?"

In der Laudatio zur Ehrung heißt es:

Laudatio zur Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens als Steckkreuz in der Stufe Gold an Kam. Thomas Geigenmüller
(Kategorie: Besondere Verdienste um die Entwicklung des Brandschutzes)

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kamerad Thomas Geigenmüller ist seit mehr als 30 Jahren Mitglied der FF Grünbach. lm Jahr 1992 stand ein Generationswechsel der Führungsebene der FF Grünbach an. Thomas Geigenmüller wurde im Alter von 29 Jahren zum Wehrleiter gewählt. Diese Funktion übte er mit großer Sach- und Menschenkenntnis bis in das Jahr 2016 aus.

In dieser Zeit brachte er sich mit seinem hohen Wissen und seinen Führungsqualitäten in die Feuerwehr ein. Dank seiner entwickelten sich nach der Eingemeindung des Ortsteils Muldenberg im Jahr 1993 stabile, mit gutem Ausbildungsstand und guter Kameradschaft ausgestattete Wehren.

Mit seiner Tätigkeit als Wehrleiter ist untrennbar die Modernisierung der gesamten Gemeindefeuerwehr Grünbach verbunden. So entstand in den Jahren 1993 bis 1995 das neue Feuerwehrhaus Grünbach, eines der ersten neuen Feuerwehrhäuser im damaligen Landkreis Auerbach. Mit der Übergabe des Feuerwehrhauses 1995 war auch die Indienststellung eines Löschfahrzeugs LF 16/12 im Ortsteil Grünbach verbunden. Diese und folgende Anschaffungen wurden maßgeblich von Kam. Geigenmüller mit geprägt.

Sein Engagement im Feuerwehrwesen bezieht sich nicht nur auf die Gemeindefeuerwehr Grünbach. Auch im Kreisfeuerwehrverband arbeitete und arbeitet er engagiert mit. Seine Meinung wird bei Diskussionen im Verband sehr geschätzt. Nicht zu vergessen die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages 2002 in Grünbach. Es wurde erstmalig eine solche Veranstaltung im ländlichen Raum ausgerichtet. Jeder der schon einmal vor seiner Aufgabe stand, weiß welche Herausforderung dies bedeutet. Für die gute Organisation erntete Kam. Geigenmüller den Respekt aller Wehren des Vogtlandkreises.

Bei Einsätzen unter seiner Leitung im Gemeindegebiet sowie bei überörtlichen Einsätzen war und ist Thomas Geigenmüller eine fachlich anerkannte Führungskraft. Er ist auch Mitglied der Technischen Einsatzleitung des Vogtlandkreises.

Doch auch über die Grenzen des Vogtlandkreises, ja Deutschlands hinaus ist er tätig. Gemeinsam mit der Wehrleitung und dem Feuerwehrverein Grünbach e.V. wuchs eine lebendige Partnerschaft mit der FF Grünbach bei Freistadt in Oberösterreich. In der Partnerschaft der Gemeinden Grünbach/V. und Goldkronach/BY pflegt Kam. Geigenmüller den Kontakt der Feuerwehren. Zeichen seines engagierten Handels sind auch eine Reihe von Ehrungen. So erhielt er erst in diesem Jahr im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Partnerfeuerwehr Grünbach bei Freistadt die Verdienstmedaille des Bezirksfeuerwehrkommandos Freistadt in Gold verliehen.

Man könnte sicher noch eine Vielzahl von Ereignissen nenne, die die Handschrift von Kam. Geigenmüller tragen. Hier seien aus der jüngsten Vergangenheit nur drei Beispiele genannt:

  • 2011 - Verleihung des Prädikats „sichere Feuerwehr“ an die FF Grünbach,
  • 2014 – beispiellos organisiertes Festwochenende anlässlich des 100 jährigen Bestehens der FF Grünbach
  • 2015/2016 – Beschaffung eines modernen HLF 20

Die Gemeindefeuerwehr Grünbach wurde unter Führung von Kam. Geigenmüller zu einem geschätzten und verlässlichen Partner für alle umliegenden Städte und Gemeinden, sowohl im Einsatz als auch in verwaltungstechnischen Aufgaben.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz in der Stufe Gold, die höchste Auszeichnung des Freistaates im Feuerwehrwesen, ist eine Würdigung seiner langjährigen Arbeit und seiner Verdienste um die Entwicklung des Brandschutzes in der Gemeinde Grünbach und darüber hinaus.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Kamerad Thomas Geigenmüller bedankte sich im Anschluss vor allen Gästen, spielte aber den Ball des Lobes an alle Grünbacher Kameraden zurück. Hätten Sie in den Jahren nicht so mitgezogen und wären Sie nicht auch bereit gewesen ein mehr an Freizeit für die Belange der Grünbacher Wehr zu opfern, wär dieser Erfolg unmöglich gewesen. Und er appellierte an alle Wehren mit Weitsicht und auch langfristig jungen Kadernachwuchs zu formen. In Grünbach scheint das gelungen, wie die perfekte Festvorbereitung zeigt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.