Jahreshauptversammlung Feuerwehr

von Thomas Geigenmüller (Kommentare: 0)

Die Wehrleitung lud die Kameradinnen und Kameraden zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Mit dabei die Partner der österreichischen Feuerwehr. Aber auch die Delegation der Gemeinde unter der Leitung unseres Bürgermeisters Ralf Kretzschmann konnte sich sehen lassen! Allein fünf Gemeinderäte fanden noch mit ihm den Weg ins Feuerwehrhaus! Unter den Gästen weilte auch der Wehrleiter der Stadt Falkenstein Kamerad Andreas Heller. Mit Kamerad Uwe Tümpner fand auch ein Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Vogtland den Weg ins Grünbacher Domizil.
Nach den Worten des Tagungsleiters Klaus Körner ließ Gemeindewehrleiter Michael Breitfeld das Jahr 2019 für alle noch einmal Revue passieren.

Ein Auszug aus seiner Rede:

Der Wehrleiter äußerte sich sehr kritisch über die derzeitige Förderpraxis des Vogtlandkreises. Trotzdem konnte auch im Jahr 2019 eine Menge für den Werterhalt der Feuerwehr getan werden. Den Schwerpunkt bildete die vollständig sanierte Fassade des Feuerwehrhauses. Eine neue Einbruchmeldeanlage für das Grünbacher Feuerwehrhaus, eine Schlauchtrockungseinrichtung für Muldenberg, neue Umkleidespinde für die Jugendfeuerwehr, eine neue Infarotheizung im Gerätehaus der Ortswehr Muldenberg, die Finanzierung von LKW-Führerscheinen sind weitere Anschaffungen aus dem Jahr 2019.

Mehr als 35.000€ im Unterhalt der Gemeinde sorgen für einen reibungslosen Arbeitsablauf in den Wehren. Breitfeld erinnert an die immer wieder großartige Spendenbereitschaft (2019: 3.500€) der Bürger, aber auch die Bereitschaft der Kameraden über den Feuerwehrdienst hinaus weitere Erhaltungsarbeiten zu übernehmen. So wurde eine neue Küche eingebaut, die Garderobe im Treppenhaus erneuert, ein neues Lager mit Rolltor der Firma Schweiker errichtet, ein Kompressor gekauft und die Busfahrt zu den Partner nach Österreich eigenständig finanziert! Mit einer Großspende konnte eine Löschwasserrückhaltung für fließende Gewässer angeschafft werden. Sie macht zukünftig die Löschwasserentnahme an Göltzsch und Geigenbach einfacher.

Im Haushalt 2020 stehen im Investplan 121.000€, wobei die Feuerwehr auf 75.000€ Fördermittel hofft. Einsatzkleidung für die Aktiven, aber auch für die Jugend stellen hier den Schwerpunkt dar.

31 Kameraden in der Aktiven Abteilung haben 2019 981 Ausbildungsstunden mit einer Dienstbeteiligung von 60,575 absolviert. 18 Jugendfeuerwehrmitglieder und 12 Alterskameraden komplettieren das Team. Mit zwei alterbedingten Abgängen, aber zum Glück auch zwei Neuaufnahmen konnte die Mitgliederzahl, wenn auch auf einem niedrigen Niveau, gehalten werden.

Breitfeld bilanziert ein ruhiges Einsatzjahr mit nur 16 Einsätzen und 487 Einsatzstunden. Das drumherum an Tätigkeiten war aber erneut umfassend. So wurde an die Absicherung beim Moto-GP am Sachsenring ebenso erinnert, wie an eine Vielzahl von Brandschutzstellungnahmen, Aktivitäten in der Schule, Partnerschaftstreffen und eine Mitglieder-Werbeaktion mit einer Flyerkampagne.

 

Berichte des Gerätewarts Silvio Rosenbaum, des Atemschutzgerätewartes Gerd Kreißl und des Sprechers der Jugendfeuerwehr Nils Golla schlossen sich an, ehe die Gäste die Chance zu Grußworten hatten.

Bürgermeister Kretzschmann zeigte sich erstaunt, ob der Bandbreite der Aktivitäten der Kameraden, Uwe Tümpner äußerte sich kritisch über die zunehmende Aggression gegenüber der Feuerwehrkameraden und Andreas Heller informiert über das Ende des lustigen B-Schlauch-Ziehens, so dass der Wanderpokal bei den Grünbacher Kameraden verbleiben wird.

Günther Mühlender, als Sprecher der Partnerfeuerwehr zeigt sich über das Jahr 2019 sehr stolz. Wurden doch die Weichen zum neuen Feuerwehrhaus, welches schon kräftig im Bau ist und zum neuen Rüstlöschfahrzeug mit Ergänzungsausrüstung für die neue Autobahn S10 gestellt.

Im anschließenden Auszeichnungsblock wurden folgende Kameraden geeehrt:

Ehre wem Ehre gebührt!

Neuaufnahmen:
Tilo Möckel, Silvio Blank

Ernennungen:
AGT Alicja Lorenz, Maschinist Jonas Kreißl,

Beförderungen:
Fm Jonas Marosi, HfF Alicja Lorenz

Jubiläum:
40 Jahre Feuerwehr Werner Wolf, Medaille des Landesfeuerwehrverband in Gold

50 Jahre Feuerwehr Wolfgang Seidel, Medaille des Landesfeuerwehrverbandes

60 Jahre Feuerwehr Kamerad Roland Blechschmidt, Medaille des Landesfeuerwehrverbandes

Sonderpreis: Dietmar Steiner
Gemütlich klang die Jahreshauptversammlung dann aus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.